"Wer will fleißige Bäcker seh'n..."

Unter dem Motto „Vom Korn zum Brot“ erlebten wir, die Klasse 3a, unsere letzten Erkundungstage.  Zum einen eigneten wir uns selbständig Wissen über die wichtigsten Getreidesorten Deutschlands an.  Dabei bemerkten wir, dass es für den Laien ganz schön schwierig sein kann Roggen von Gerste zu unterscheiden, die Sorten Weizen, Hafer und Mais dagegen viel leichter zu erkennen sind. Zum anderen durften wir selbst Brot und einen kleinen Kuchen in einer echten Backstube backen.

Nachdem wir verschiedene Mehlsorten und alle Zutaten eines Brotes vom Bäcker erklärt bekamen, ging es ans Werk: Bäckersmütze auf den Kopf, Ärmel hochkrempeln, Hände waschen und loskneten. Hier und da musste der Fachmann aushelfen. Unsere Initialen stanzten wir aber selbst auf das Brot, so dass wir es nach dem Backen auch zuordnen konnten. Damit die Hefe richtig gehen kann, benötigt Brot einen Moment Ruhe, was uns die Möglichkeit gab, eine leckere Streuselschnecke zu machen. Anschließend konnten wir unsere Backwerke in den Ofen schieben. Die Vorfreude stieg und voller Stolz durfte anschließend  jeder Einzelne sein wohlduftendes, knuspriges Brot aus dem Ofen herausholen. Wir freuten uns schon sehr, es am Abendbrottisch unseren Eltern zu präsentieren.

 

wir dürfen selber backen
kleine Leute - große Maschinen
der Ofen ist ganz schön heiß
unsere fertigen Brote

Zurück