Pro-Learn

Wir beteiligen uns bei dem internationalen Projekt PRO-LEARN.

Am 7.04.2011 empfingen wir in unserem Schulhaus Gäste aus Italien, Tschechien und Norwegen. Die Projektgruppe beschäftigt sich mit dem Thema „Lebenslanges Lernen“ und holt sich in unserer Schule Eindrücke und Informationen, wie sich das Lernen im Grundschulalter vollzieht, welche Entwicklungsaufgaben Grundschulkinder bewältigen und wie die Kinder Lernen lernen. Wir berichten anhand unseres Erkundungstages, mit welcher Freude die Schüler der IBB Ganztagsgrundschule lernen. Dabei stand die Ganzheitlichkeit des Kindes im Vordergrund. Wir berücksichtigen in der Durchführung unseres Erkundungstages die Interessen und Fragen der Kinder und verbinden diese mit dem sächsischen Lehrplan. Dabei geht es darum, dass Kind in seiner Ganzheit, d.h. in seiner motorischen, sozialen, kognitiven, kreativen Entwicklung, zu fördern und zu fordern. Das Bedürfnis nach Rhythmus, Ritualen und die Gesundheitserziehung fließen in die Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung eines Erkundungstages mit ein. Die Kinder bekommen Einblicke in die Gegebenheiten ihres Wohnortes und erhalten Informationen zur Natur, Tieren, Berufen, naturwissenschaftlichen Experimenten und vieles mehr.
Wir konnten uns austauschen und uns darüber verständigen, wie Kinder zu Freude beim Lernen und somit zu lebenslangem Lernen angeregt werden können.

Wir empfangen unsere Gäste.
Wir besichtigen gemeinsam die Schule.
Wir sehen uns Klassenräume an.
Wir sprechen mit den Schülern.
Wir machen gemeinsam ein paar Übungen.
Anschließend gibt es eine Konferenz.
Wir werten unseren Tag aus.
Wir diskutieren über den Schulalltag.

Zurück