Besuch im Staatsministerium

Sorbische Kultur und sorbisches Leben (Klasse 4)

Am 01. April 2014 waren wir im Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst und haben dort „echte“ Sorben getroffen. Frau Dr. Brezan (Leiterin des sorbischen Sprachzentrums WITAJ Bautzen) und Herr Brezan (Beauftragter für Angelegenheiten der Sorben im Ministerium) haben uns mit Hilfe einer Powerpoint-Präsentation ihr Leben in der Ober- und Niederlausitz näher gebracht. Dabei erzählten sie ausführlich über die sorbische Kunst und Kultur, stellten Traditionen und Bräuche vor und zeigten den Kindern ursprüngliche sorbische Kulturgüter. Frau Rehor (Projektmitarbeiterin des sorbischen Sprachzentrums WITAJ Bautzen) erklärte den Kindern das sorbische ABC und gestaltete mit ihnen ein sorbisches Wörterbuch. Wir haben erfahren, dass es sogar eine sorbische Kindergartengruppe in Dresden gibt. Die Erzieherin Frau Rötschke hat uns etwas aus ihrem Arbeitsalltag erzählt. Zum Abschluss lernten die Kinder einen sorbischen Volkstanz. Während der Veranstaltung im Ministerium begrüßte uns die Staatsministerin Frau Prof. Sabine von Schorlemer und hörte eine Weile den Ausführungen zu. Im Anschluss gab es mit ihr sogar ein Gruppenfoto. Neben der Presse war auch das Fernsehen vor Ort. Am 5. April kam über unseren Besuch ein kurzer Bericht im MDR.

Für die Organisation und Durchführung möchten wir uns an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich bei allen Beteiligten bedanken!

ein "echter" Sorbe
wir lernen was über sorbische Kultur
traditionelle Handwerkskunst
Schleifen für die Kleidung der Frauen
anderer Schmuck
eine andere Sprache
andere Bräuche
gemeinsames Abschlussbild

Zurück