Auf den Spuren August des Starken

Erkundungstour durch die Dresdner Altstadt

Im April stand des Thema erkunden des Stadtteiles und der Altstadt auf dem Unterrichtsplan der Klasse 1a. Nachdem wir also die wichtigsten Sehenswürdigkeiten Striesens kennen gelernt hatten, machten wir uns eine Woche später auf den Weg in die historische Altstadt. Am Goldenen Rathausmann vorbei gingen wir zuerst zum Gänsediebbrunnen in der Weißen Gasse, der einen jungen Studenten zeigt, der Gänse stiehlt.

Im Anschluss zogen wir weiter zur evangelischen Hauptkirche am Altmarkt und Wirkungsstätte der Kruzianer, Kreuzkirche. Am Denkmal für Ernst Julius Otto, einem Männergesangskomponisten, entstand auch unser Klassenfoto.

Etwas aufwärmen konnten wir uns dann in der Frauenkirche am Neumarkt, wo wir im Inneren auch die zahlreichen Farben bestaunten und notierten.

Am Fürstenzug suchten wir das Reiterbild Augusts des Starken und konnten auch die zertretene Rose sehen, welche für seine zerbrochene Liebe zur Gräfin Cosel steht.

Unseren Rundgang beendeten wir mit dem Blick auf die „Zitronenpresse“ genannte Kunstakademie und das Coselpalais.

Zurück