Abwasserbehandlung

Wie aus brauner Brühe klares Wasser wird:

Die Klasse 1b geht der Reinigung unseres Abwassers auf den Grund.

Am 23.5. machten wir einen Ausflug zur Dresdener Kläranlage. Nach einer langen Fahrt erreichten wir endlich das Gelände der Stadtentwässerung Dresden.

Einige glaubten, diese schon von Weitem zu riechen. Als erstes wurden wir über das ganze große Gelände geführt und konnten genau den Weg von stinkender, brauner Brühe über die einzelnen Klärstufen hin zum klaren Wasser nachvollziehen. Es gab viel zu sehen und zu riechen …. vor allem die ersten Schritte, dem Grob- und Feinfiltern des Wassers, wurden durch viele iiiiiihhhs und igitts begleitet.

In der 2. Hälfte unseres Ausfluges durften wir all das selbst nachvollziehen und im Schülerlabor unsere eigene "Dreckbrühe“ filtern. Aus Abwasser wurde Tinte und Öl, Verunreinigungen stellten wir durch Bohnen und Kies nach und aus Toilettenpapier wurde Konfetti. Am Ende hatten wir alle verstanden, welche Schritte es braucht, um wieder klares Wasser zu bekommen und wie lange das vor allem dauert. Vielen wird noch lange in Erinnerung bleiben, dass Ohrenstäbchen und Bananenschalen nichts in der Toilette zu suchen haben und Öl immer oben schwimmt.

Zurück